Das DriveJUZ - das fahrende Jugendzentrum geht wieder auf Tour in Linz Land

Ferienzeit ist Jugendzeit und Jugendliche nutzen im Frühling Freiräume im öffentlichen Raum, aus diesem Grund geht das DriveJUZ das erste fahrende Jugendzentrum wieder auf Tour und macht in verschiedenen Jugendhotspot im Bezik Linz Land HALT in den Osterferien.

 

Das in Österreich einzigartige DriveJUZ funktioniert im Prinzip wie ein gewöhnliches Jugendzentrum. Mit einem ganz besonderen Unterschied: „Es dreht seine Runden auf Rädern“. Das DriveJUZ ist eine fahrende Räumlichkeit für Jugendliche. Dieses mobile Jugendzentrum besteht aus einem Zugfahrzeug inklusiv Wohnwagen, der für ca. 17 Personen Platz zum Sitzen und bis zu 50 im Aussenbereich bietet. Dieses Projekt wurde im Jahr 2006 gegründet und wurde mehrmals durch seine Kreativität ausgezeichnet.

 

Die Räumlichkeiten im DriveJUZ wurden ausschließlich für Jugendliche konzipiert. Ein professioneller Jugendzentrumsleiter ist mit der Leitung dieses Projekt beauftragt und steht den Jugendlichen bei Fragen und Problemen zur Seite. Die Ausstattung des mobilen Jugendzentrums wird permanent dem modernen Standards angepasst. Laptops, IPad mit mobilem Internetzugang, Play-Station , DVD-Player inkl. Flatscreen sowie jegliche Art von Out- bzw. Indoorspielen gehören zum Inventar des fahrenden Jugendzentrums.

 

"Jugend ist überall und nirgends.

Um die Jugend zu fördern, muss man ihnen auf

Augenhöhe bei ihren Plätzen begegnen.“

 

Aus fast allen Befragungen geht hervor, dass Jugendliche sich vor allem eines wünschen: "FREI"-RÄUME! Nimmt man diesen Wunsch wörtlich, so heißt dies, Jugendliche wollen damit ihre Bedürfnisse zum Ausdruck bringen, einen Lebensraum - also einen Ort - zu haben, den sie ihren Wünschen gemäß benutzen können. Das DriveJUZ Jugendzentrum ist im unmittelbaren Kontext des jugendlichen

Alltags angesiedelt. Daher sollen weitestgehend die betroffenen Mädchen und Burschen ihre "Freiräume" selbst gestalten und ohne den "pädagogischen Zeigefinger" der Erwachsenen nützen können. Hier soll ein Platz zum "Sein" entstehen, der kein "Tun" vorschreibt, aber TUN ermöglicht. Durch die Mobilität bietet dieses Projekt eine Vielfalt an Nutzungsvariationen. Der Standplatz kann willkürlich gewählt werden. Z.b. durch die Neubelebung von Jugendhotspots kann das DriveJUZ hier die Jugendarbeit nachhaltig beeinflussen und Jugendliche in Ihrer Entwicklung fördern. Das mobile Jugendzentrum wird verstärkt in der Ferienzeit eingesetzt, da hier der Bedarf am größten ist. 

Das Jugendmanagment von ZUKUNFT JUGEND in Linz Land ist offen für Menschen, Gruppen, Szenen und Kulturen. Sie setzt sich mit jungen Menschen auseinander, nimmt sie ernst und arbeitet parteilich für sie, unabhängig von Alter, Geschlecht, Religion, Bildung, sozialer Schicht und Herkunft. Das Raum-Bieten steht dabei im Vordergrund: Raum für Erlebnisse, Experimente und Erfahrungen Die Angebote der Offenen Jugendarbeit im DriveJUZ werden gemeinsam mit den jungen Menschen entwickelt und orientieren sich

daher an ihren Bedürfnissen und Kenntnissen. So reichen die Angebote je nach Zielgruppe von Sport, Partys und Musik über Gratisangebote wie Workshops, Projekte bis hin zu Nachhilfe, Unterstützung bei der Jobsuche und Beistand bei schulischen und familiären Problemen. Im so genannten offenen Betrieb – das heißt zu den normalen Öffnungszeiten im Jugendzentrum – können die jungen Menschen das fahrende Jugendzentrum für eine ungezwungene Gestaltung ihrer Freizeit nutzen, fachlich begleitet von den

Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. Durch die wachsende Digitalisierung und den permanenten Wandel ist es umso wichtiger Jugendlichen ein Unterstützungsangbot zu bieten.

 

Diese mobile Beratung/Coaching/Unterstützungsform kommt hier sehr gut an.

 

Für Fragen zu unserem Projekt stehe ich und mein Team gerne unter mobil 0660 8134583 oder info@zukunft-jugend.at  zur Verfügung!

 

Sascha Reischl

 ZUKUNFT JUGEND

Tour in den Osterferien 14 - 19 April 2019

 

Tourplan folgt...

 

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Zukunft Jugend